Startseite
Willkommen
Um wos gäd`s
Beitreten
Geschichte des Staudenhäusl
Die Betriebsgenossenschaft
Kontakt
Satzung
Impressum

Geschichte des Staudenhäusl

Dorfwirtschaft und Vereinsheim für Generationen




Tradition seit 1609
...
Das Staudenhäusl stand damals auf der anderen Straßenseite, gegenüber seinem heutigen Standort, eines der ältesten Wirtshäuser der Gemeinde.
Ein Brand im Jahre 1891 vernichtete das Haus auf dem alten Platz. Es wurde dann am heutigen Platz wieder aufgebaut.


Woher kommt der Name "Staudenhäusl"?
Dies lässt sich aus dem Ortsnamen Agatharied erklären; der Name unseres Ortes setzt sich aus der Schutzpatronin unserer Kirche St. Agatha und dem Wort Ried zusammen.
Das Wort "Ried" spielt hierbei die entscheidende Rolle, da dies ursprünglich der Name unserer Ortschaft im 9. Jahrhundert gewesen sein soll.
"Ried" kommt von Roden, Urbarmachen, woher auch der Name des Gasthauses "Staudenhäusl" stammt.

Die Besitznachweise reichen bis in das Jahr 1609 zurück.
Diese ist sehr genau im Buch "Chronik Hausham 2 - Das Landschaftsbild - Geschichte der Bauern" zusammengetragen.
Zur jüngeren Vergangenheit ist zu erwähnen, dass das Haus nach 1934 in den Besitz der Waitzinger Brauerei Miesbach und darauf an die Paulaner Brauerei München überging.

Im Jahre 1998 erwirbt die Gemeinde Hausham das Haus von der Imobilienverwaltung der Paulaner-Hacker-Pschorr-Brauereien. Grundlage dieses Erwerb durch die Gemeinde war ein Erbvertrag der Eheleute Kühnen.

In diesem Erbvertrag ist geregelt dass die Gemeinde das Gasthaus Staudenhäusl mit dem Ziel erwerben soll, für die Vereine und das Dorf ein lebendigen Mittelpunkt und ein Zuhause für immer zu erhalten. Nach dem Tode der Eheleute Kühnen erhält die Gemeinde Hausham 1 Mio. DM zur Tilgung des Darlehen für den vorzeitigen Ankauf.

Der Gastronomiebereich wurde verpachtet und die übrigen Räume werden den örtlichen Vereinen zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Im 2. Stock wird das "Josef-Stallhofer-Museum" eingerichtet und alle Vereine erhalten ein Kammerl für Fahnen und Vereinsmaterial.


 


Nach oben


Das alte Staudenhäusl, heute Schwarzhaus. Gemälde von Josef Stallhofer



Nach oben

Vereinsheim - Tradition - Festlichkeiten

Im Anschluß sind einige Ereignisse im Staudenhäusl dargelegt.
Es gibt unzählige Fotos davon, diese würden den Rahmen sprengen, somit haben wir uns auf einige wenige beschrenkt.



Nach oben


Musikkapelle Agatharied 1925 Vor'm Staudenhäusl



Nach oben


Plattln im Staudenhäusl 



Nach oben

Egal ob Kinderfasching, Familienfeiern, Vereinsversammlungen oder andere kirchliche, kulturelle oder weltliche Feste, die Verbundenheit mit dem Staudenhäusl reicht durch alle Generationen und Schichten in Agatharied.
Ein Ort wo man "zuhause" ist und mit dem man viele Erinnerungen verbindet.
ES LOHNT SICH ZU ERHALTEN!



Nach oben